|
|

5 Tipps für die Übersetzung von mobilen Apps

Veröffentlicht am: 20/10/2020

Die Anpassung Ihrer mobilen Anwendung an internationale Märkte durch die Übersetzung in mehrere Sprachen bringt Ihnen nur Vorteile. Die Übersetzung kann Ihnen sicherlich dabei helfen, die Anzahl der Installationen der Anwendung auf mobilen Geräten zu erhöhen und somit Ihren Umsatz exponentiell zu steigern.

Wenn Sie bereits ein Einkommen mit einer mobilen Anwendung erzielen, die in einer Sprache verfügbar ist, haben Sie die Möglichkeit, dieses Einkommen zu vervielfachen, indem Sie in professionelle Übersetzungsdienstleistungen investieren.

1. Bieten Sie keine maschinelle Übersetzung an

Bieten Sie keine maschinelle Übersetzung an

Ich denke, wir alle kennen die Gefahren der maschinellen Übersetzung sowohl für Einzelpersonen als auch für Unternehmen, und dasselbe gilt auch für mobile Anwendungen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass eine App, die nicht von einem qualifizierten Übersetzer übersetzt wurde, sich am Ende international entwickelt.

Die schlechte Übersetzung einer mobilen Anwendung oder einer anderen kommerziellen Dokumentation ist der gerade Weg zum Scheitern. Für qualitativ hochwertige Ergebnisse wenden Sie sich an ein renommiertes Übersetzungsbüro wie AbroadLink Übersetzung.

2. Übersetzen Sie in die meistgesprochenen Sprachen

Übersetzen Sie in die meistgesprochenen Sprachen

Beginnen Sie damit, die Übersetzung in die gängigsten Sprachen in Auftrag zu geben. Auf diese Weise können Sie Ihre Chancen maximieren, Ihre Arbeit auf den Märkten, die Sie erschließen wollen, möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Eine professionelle Übersetzung garantiert Ihnen eine glaubwürdige Präsenz in den betreffenden Ländern.

Auf technischer Ebene sollten Sie den Prinzipien der Internationalisierung von Android- und iOS-Anwendungen folgen. Halten Sie sich stets an bewährte Verfahren, wie auf dieser Webseite empfohlen wird. Dies wird die spätere Übersetzungsarbeiten erheblich erleichtern.

3. Lokalisieren Sie Ihre Anwendung

Lokalisieren Sie Ihre Anwendung

Vergessen Sie nicht, dass eine gute Übersetzung nicht ausreicht, wenn sie nicht auch perfekt an die Zielländer angepasst ist. Darunter versteht man z.B. die Übersetzung einer Audiodatei oder die Anpassung der Bilder an den lokalen Kontext.

Man bezieht sich auch auf Konventionen wie die Verwendung von Kommas oder Punkten zur Angabe von Dezimalstellen oder die Art der Datumsangabe. Möglicherweise muss man sich ab und zu auch mit den Währungen des Ziellandes auseinandersetzen.

Kulturelle Symbole und Werte sind ein weiteres Element, das von Land zu Land unterschiedlich sein kann, so dass man sich über die örtlichen Gepflogenheiten informieren muss.

Auch die Geschmäcker und Bedürfnisse der Nutzer sind unterschiedlich. Stellen Sie sicher, dass Ihre mobile Anwendung in den Zielländern nützlich ist und geschätzt wird; wenn nicht, müssen Sie Ihr Konzept internationalisieren, bevor Sie zur Übersetzung übergehen können. Weiteres zur Lokalisierung können Sie in dem Artikel Anpassung bei der Internationalisierung einplanennachlesen.

4. Prüfen Sie die Übersetzung Ihrer Anwendung mit einem Muttersprachler

Prüfen Sie die Übersetzung Ihrer Anwendung mit einem Muttersprachler

Sobald die professionelle Übersetzung fertig ist, muss man eine Testphase im Zielland durchlaufen. Dazu benötigt man die Unterstützung der einheimischen Bevölkerung im Zielland.

Mit diesem Test kann man jeden Aspekt der Übersetzung korrigieren, der etwas zu wünschen übrig lässt. Eine perfekte kulturelle Integration Ihrer mobilen Anwendung muss immer eine Testphase durchlaufen.

5. Analysieren Sie die Übersetzungsqualität im Nachhinein

5. Analysieren Sie die Übersetzungsqualität im Nachhinein

Wenn die Übersetzung Ihrer Anwendung öffentlich zugänglich ist, analysieren Sie die Statistiken und reagieren Sie auf das Feedback der Nutzer. Sie werden Ihnen Vorschläge zur Verbesserung der Übersetzung und zur Korrektur bestimmter Mängel geben.

Vernachlässigen Sie diese wertvollen Hilfen nicht. Diese Vorschläge sind nämlich sehr nützlich und werden kostenlos zur Verfügung gestellt, warum also darauf verzichten?

Bild des Benutzers Josh Gambin
Josh Gambin

Er studierte Biowissenschaften an der Universität in Valencia und Übersetzen und Dolmetschen an der Universität in Granada. Heutzutage arbeitet er als Projektmanager, Layouter, Freiberufler und interner Übersetzer. Seit 2002 ist er Gründungspartner von AbroadLink wo er als Vertriebs- und Marketingdirektor tätig ist.

linkedin logo

Neuen Kommentar hinzufügen