|
|

Übersetzung der MyKronoz Smartwatches App in 13 Sprachen

Ein mehrsprachiges Projekt ist immer eine Herausforderung für die Koordination und Arbeit in verschiedenen Zeitzonen und mit Übersetzern aus verschiedenen Kulturen. Das ehrgeizige Ziel von MyKronoz eine Weltreferenz in der Herstellung intelligenter Uhren zu werden, hat den Schweizer Hersteller veranlasst ein Traumdesign zu schaffen das auf dem internationalen Markt verkauft wird.

Die Übersetzung der App aus dem Original-Englischen ins Französische, Deutsche, Italienische, Niederländische, Polnische, Koreanische, ins traditionell und vereinfachte Chinesisch, ins Japanische, Thailändische und Russische stellt zwei grundlegende Herausvorderungen dar, die mit jeder Übersetzung einer mobilen App verbunden sind. 

Visualisierung der Oberfläche

Die Übersetzung von Apps ist für Übersetzer besonders schwierig da der Kontext fehlt und es unmöglich ist ein bestimmtes Wort in der Oberfläche zu suchen um es zu kontextualisieren. Bei dieser Gelegenheit konnte MyKronoz jedoch verschiedene Softwarebildschirme zur Verfügung stellen die während der Entwurfsphase entwickelt wurden, so dass die Übersetzer leicht nach einem Wort suchen können das einen Kontext benötigte um verstanden zu werden.

Eine andere Strategie die bei dieser Art der Übersetzung notwendig ist, ist die Teilnahme des Kunden, in diesem Fall von MyKronoz, um die aufgekommenen Fragen zu beantworten und eine Erklärung bestimmter Funktionen der App weiterzugeben.

Benutzerdefinierter Filter

Für die Übersetzung der App hatt AL Übersetzung mit dem üblichen Übersetzerteam, das für MyKronoz übersetzt zusammengearbeitet. Es wurde ein spezieller Filter erstellt der den zu übersetzenden Text aus der von den Entwicklern von MyKronoz erstellten Datei die den Text der App enthält extrahiert. Obwohl fast alle Übersetzer mit SDL Studio arbeiten, nutzen wir die größte Flexibilität um Textfilter in memoQ zu erstellen die wir exportieren und schließlich in memoQ verwenden.
 

Bild des Benutzers José Gambín
José Gambín

Er studierte Biowissenschaften an der Universität in Valencia und Übersetzen und Dolmetschen an der Universität in Granada. Heutzutage arbeitet er als Projektmanager, Layouter, Freiberufler und interner Übersetzer. Seit 2002 ist er Gründungspartner von AL Übersetzung wo er als Vertriebs- und Marketingdirektor tätig ist.

linkedin logo